Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Freunde des Schützensports,

sicher haben Sie aus den Nachrichten bereits erfahren, dass die EU-Kommission eine massive Verschärfung des Waffenrechts plant. So soll beispielsweise die Waffenbesitzkarte auf fünf Jahre begrenzt werden. Eine Verlängerung ist nur per Antrag möglich. Zudem soll künftig der Munitionskauf und –verbrauch von jedem Schützen dokumentiert werden. Darüber hinaus werden verpflichtende Medizintests eingeführt.

Betroffen sind ohne Ausnahme alle Legalwaffenbesitzer, worunter nicht nur Sportschützen, sondern auch Jäger, Sammler mit roter Waffenbesitzkarte, Dekowaffensammler und sogar Schreckschusswaffenbesitzer zählen. Nähere Informationen sind hier zu finden.

Um diesen bürokratischen Irrsinn zu Fall zu bringen, ist sofortiges Handeln angesagt, da schon in wenigen Tage die EU-Kommission entscheiden wird!! Wirklich jede Schützin und jeder Schütze ist aufgerufen, mindestens eine E-Mail oder einen Brief an seinen Bundestagsabgeordneten oder einen deutschen EU-Abgeordneten zu schreiben.

Je mehr Mails von den 1,5 Millionen aktiven Schützen geschrieben werden, desto weniger Chancen hat die EU-Kommission, ihr Vorhaben durchzuziehen, dessen Termin raffinierter Weise passend in die Zeit der Fußball-Europameisterschaft gelegt wurde.

Damit keine lange Suche unternommen werden muss, zu eruieren, wohin eine Mail gesendet werden kann, hier einige Links:

Liste aller Abgeordneten des Deutschen Bundestags https://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete18/alphabet

1. Alternative: Suche nach Abgeordneten bzw. dessen Wahlkreis https://www.bundestag.de/abgeordnete

2. Alternative: Direkte E-Mail-Adressen aller Bundestagsabgeordneten nach Buchstabe sortiert http://www.flegel-g.de/2014-Mailadressen-nach-Buchstaben-Bt-18-Wahlperiode.html

3. Alternative: Die E-Mail-Adressen aller EU-Parlamentarier Deutschlands stehen hier.

 

Da jeder Brief und jede Mail möglichst individuell formuliert werden sollten, folgen nun einige Links zu Artikeln die teilweise schon vor einigen Jahren geschriebenen wurden, jedoch nichts an ihrer Aktualität eingebüßt haben. Hier lassen sich Argumente entnehmen, um das eigene Schreiben aufzusetzen.

 

Beiträge der Fachzeitschrift ›Welt der Fertigung‹:

Irrationale Handlungsweise der Waffenbehörden (2011) http://www.weltderfertigung.de/archiv/jahrgang-2011/ausgabe-juni-2011/die-groe-gefahr-aus-der-behoerden-amtsstube.php

Wild West in Deutschland (2014) http://www.weltderfertigung.de/archiv/jahrgang-2014/ausgabe-dezember-2015/wild-west-in-deutschland.php

Die EU auf dem Weg zum Unrechtstaat (2016) http://www.weltderfertigung.de/archiv/jahrgang-2016/ausgabe-januar-2016/die-eu-auf-dem-weg-zum-unrechtstaat.php

 

Weitere Links zum Waffenrecht:

Sportschützenverein Rod & Gun nimmt Stellung zu EU-Plänen (besonders für das eigene Schreiben interessant) http://www.weltderfertigung.de/archiv/jahrgang-2016/ausgabe-januar-2016/rod--gun-club-nimmt-stellung-zu-eu-plaenen.php

Präsident des Bund Deutscher Sportschützen e. V. Friedrich Gepperth „German Angst“ (2016) http://www.weltderfertigung.de/archiv/jahrgang-2016/ausgabe-februar-2016/german-angst.php

Stellungnahme der Polizeigewerkschaft zum geplanten EU-Waffenrecht http://www.rp-online.de/politik/eu/polizeigewerkschaft-kritisiert-geplantes-eu-waffenrecht-aid-1.6040415

 

Wichtig:

Jede Person, die Freude am Schützensport hat, muss wissen, was die EU bezüglich des Waffenrechts vorhat. Es gilt, mit kräftiger, gemeinsamer Stimme aller Schützen diesen undemokratischen Akt zu verhindern!

 

Vielen Dank an Wolfgang Fottner für die Aufbereitung der Informationen.